Navigation:
am 5. Oktober

Europäischer Radgipfel in Salzburg

- Böheimkirchen wurde für Radverkehrsmaßnahmen ausgezeichnet und Ingrid Posch nahm die Auszeichnung entgegen.

Der Vormittag des 26. September 2018, zugleich zweiter und letzter Tag des Europäischen Radgipfels 2018, stand im Kongresshaus Salzburg ganz im Zeichen von Institutionen, Organisationen, Gemeinden und Unternehmen aus ganz Österreich, die im Rahmen einer klimaaktiv mobil-Partnerschaft Radverkehrsmaßnahmen umsetzen.

Ingrid Posch, Mobiliätsbeauftragte der Marktgemeinde Böheimkirchen und weitere fünfzehn Mobilitäts-Vorreiter in Sachen Klimaschutz nahmen ihre Auszeichnung persönlich aus den Händen von Jürgen Schneider, Chef der Klimasektion im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, entgegen.​